August 2020 – Wunderbar sind deine Werke

Die Monatsmusik im August dreht sich voll und ganz um das Wunder der Schöpfung, ganz wie es im Psalm 139 Vers 14 gepriesen wird:

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; Wunderbar sind deine Werke; Das erkennt meine Seele.

Psalm 139,14

Vielen ist die Welt mittlerweile sehr urban geworden, zu schnell, zu wild, zu technisch – und selbst passt man auch nicht mehr richtig rein. Die Musik diesen Monat macht Lust und Mut, die Natur und die Welt zu entdecken, wie sie sind. Und dabei sich selbst. Denn auch wenn die Gesellschaft es dir nicht immer zeigt, auch du bist ein Wunder. Und so machen wir eine kleine Reise durch eine wunderbare Welt bis hinaus in den Weltraum und dann in uns hinein, zu dem, was uns ausmacht.

Psalm 139 (Far Too Wonderful) – Shane & Shane
Das Privileg zu sein – Samuel Harfst
What a Wonderful World – Louis Armstrong
Welt der Wunder – Marteria
The Bioluminescence of the Night – James Horner (aus dem Film Avatar)
Das Farbenspiel des Winds – Aus Pocahontas
L’hymne de nos campagnes – Tryo u.v.a.
Wunderfinder – Alexa Feser feat. Curse
Thank You For The Music – ABBA
Du bist – Glasperlenspiel
(You Make Me Feel Like) A Natural Woman – Aretha Franklin
I Am What I Am – Gloria Gaynor
All About That Bass – Meghan Trainor
Vergiss es nie (Du bist du) – Peter Huber
I Got You (I Feel Good) – James Brown & The Famous Flames
Wonderworld – Uriah Heep

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.